7. Charity-Pokerturnier brachte Casino-Luft nach Pullach

Am 16. März 2019 war es wieder so weit: Eingefleischte „Pokerfaces“ trafen auf "Spaßzocker" um ab 15 Uhr bis tief in die Nacht zu spielen: Texas Hold‘em - die Variante des Pokerspiels, die am häufigsten in den großen Spielbanken angeboten wird. Wer davon keine Ahnung hatte, bekam vorab einen kleinen Poker-Lehrgang. Ein professioneller Dealer führte die interessierten Pokerneulinge in das Spiel ein.

 

Der Erlös der Buy-Ins - also das Startgeld von 15 €, mit dem sich jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin ins Turnier einkauft - wurde in diesem Jahr der Nicolaidis YoungWings Stiftung gespendet. Dies ist eine Stiftung mit Sitz in München, die deutschlandweit Hilfe für jung verwitwete Personen und deren Kinder anbietet.

 

Wie in den Jahren zuvor bestand der Preispool aus hochwertigen Sachpreisen und Gutscheinen im Wert von mehr als 2000 €, die von Pullacher Geschäftsleuten und weiteren Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden.

Für die notwendige Stärkung und Nervennahrung während der aufregenden Zockerei sorgten die Wirtsleute des Pullacher Sportheims, das sich bisher immer wieder als idealer Austragungsort bewährt hat.